Lassen sie den Traum von einer neuen Terrasse wahr Werden

Zählen Sie auch zu den Menschen, die in den kalten Wintermonaten gerne an Sonnenuntergänge und erfrischende Getränke auf der Hotelterrasse zurückdenken? Die gute Neuigkeit ist, dass Sie mit ein wenig guter Planung Ihre eigene Terrasse an einem Wochenende verlegen können. Sie können sogar sehr viel Geld bei der Pflasterung der Terrasse einsparen, wenn Sie sich einfach nur trauen, loszulegen und wissen, wie man es macht. Die Anleitung für Ihre selbstgebaute Terrasse finden Sie hier - oder gehen Sie direkt zur Pflasterung >>​

Inspiration

Zunächst müssen Sie den passenden Ziegel für den Bodenbelag finden, der zum Haus, zum Garten und dem Feng Shui Ihrer Partnerin passt. Im Internet gibt es jede Menge Seiten, auf denen man Anregungen für die Terrasse finden kann - sowohl für das kleine Hobbyprojekt im Schrebergarten als auch für den Gartenarchitekten. Es gibt viele gute Stellen, an denen man den Anfang machen kann. Auf dem Bilderdienst Pinterest lassen sich beispielsweise Inspirationsbilder mit so gut wie allen Arten von Ziegelbelägen finden. Sie können mit Suchbegriffen wie stone patio, stone terrace oder stone paving beginnen. Es gibt auch visuelle Onlinetools, bei denen man Fassadenziegel und Bodenbelag unendlich kombinieren kann. Sie können auch einen Baumarkt in Ihrer Nähe besuchen, um einen realistischeren Eindruck davon zu erhalten, wie die Materialien für Ihre zukünftige Terrasse in Natura aussehen.

Die Beläge hier ansehen >>

EINEN PROJEKTPLAN ERSTELLEN

Zunächst muss Ihre neue Terrasse natürlich optimal in Bezug auf Sonnen- und Windeinfluss platziert werden. Planen Sie ein, dass die Sonne im Sommer höher und länger am Himmel steht als zu Anfang des Frühlings. Dies hat nämlich einen entscheidenden Einfluss auf Ihre zukünftigen Nachmittage in der Sonne und auf die Grillabende.

Bevor Sie mit Ihrem großen Gartenprojekt beginnen, müssen Sie sich über die Pflastersteine, die Unterlage, das erforderliche Werkzeug und das Transportieren bzw. Liefern der Materialien Gedanken machen:

  • Pflastersteine oder Gartenziegel
  • Schotter
  • Sand
  • Rüttler
  • Abziehbrett
  • Lieferung von Materialien

Hier werden die Verhältnisse zwischen den Materialien beschrieben, als Faustregel benötigt man jedoch für eine 50 m2 große Terrasse 7,5 – 10 m3 Schotter und 1,5-2 m3 Sand. 

DENKEN SIE AN DIE KLEINEN, ABER WICHTIGEN DETAILS

  • Die Lieferung zur Baustelle spart enorm viel Zeit, und der Transport mit dem Anhänger ist durch das zulässige Höchstgewicht beschränkt. Beispielsweise wiegen 10 m3 Schotter 17 Tonnen - wofür man ca. 22 Fahrten zur Kieskuhle einplanen muss. Nutzen Sie Ihre Zeit stattdessen effektiv und lassen Sie sich die Materialien in die Nähe der Baustelle liefern.

  • Berücksichtigen Sie auch die Niederschlagsmengen in Ihrer Region und kalkulieren Sie die Entwässerung ein, die das Wasser ableiten soll. So vermeiden Sie langfristige Feuchtigkeit im Belag, was zu Unebenheiten führen kann.

  • Kalkulieren Sie ein Gefälle vom Haus weg von mindestens 1 cm pro Meter ein, so dass Sie Feuchtigkeitsschäden am Mauerwerk vermeiden. Gleichzeitig können Sie dem Blumenbeet etwas Gutes tun.

  • Denken Sie daran, dass Fugensand mit einem hohen pH-Wert den Ziegelbelag verfärben kann.

  • Die Fugen zwischen den Steinen sollten 2-5 mm breit sein, da der Fugensand ansonsten nicht zwischen die Steine gelangen kann und die Kanten abreiben können, wenn die Pflasterung mit einem zu hohen Gewicht belastet wird.

Ziegelprodukte von
Randers Tegl kaufen?

Wir beraten Sie gerne. Kontaktieren Sie uns per

Telefon: +49(0)4192 87930 oder
E-Mail: ziegel@randerstegl.de

SIE MÖCHTEN EINES UNSERER PRODUKTE KAUFEN?
Wir vertreiben unser Produkte über führende Baustoff-Fachhändler in ganz Deutschland. Kontaktieren Sie uns per Telefon oder E-Mail, gerne nennen wir Ihnen einen Händler in Ihrer Nähe.

SIE WÜNSCHEN PERSÖNLICHE BERATUNG?
Gerne sind wir bei allen Fragen rund um unserer Produkte behilflich. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns.

 

Beim ersten mal das richtige Haus bauen

Es kostet etwas mehr, ein komplett gemauertes Haus zu bauen, aber es ist eine gute Investition, die sich auszahlt. Ziegel-Innenwände tragen zur Regulierung der Temperatur im Gebäude bei, da sie Wärme und Kälte speichern. 

Mehr lesen